zurück zur Übersicht REZEPTE

Rezeptideen "Asien & Indien"

Rezept; Rezepte; Rezeptidee; Rezeptsammlung; Asien; Indien; Orient
Download
Die komplette Rezeptsammlung zum Herunterladen
KibüWürze - Rezeptsammlung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 177.7 KB

Chicken Tikka Masala


Zutaten für 4 Personen:

4 Knoblauchzehen

1 EL frischer Ingwer

Olivenöl

1 EL geschrotete Chili

1 EL Paprikapulver

2 TL gemahlener Cumin

2 TL gemahlener Koriander

3 EL Tandoori Masala

200 g Naturjoghurt

800 g Puten-oder Hähnchenbrust

2 mittelgroße Zwiebeln, geschält und fein geschnitten

2 EL Tomatenflocken

eine handvoll gehackte Cashewkerne

Meersalz

1 Becher Crème Fraîche

eine handvoll frische

Korianderblätter

Saft von 1 - 2 Limetten

 

Zubereitung:

Geflügel in 3 cm große Würfel schneiden und mit etwas Öl, der Hälfte vom Joghurt und Tandoori Masala marinieren. 30 Min. stehen lassen. Knoblauch, Ingwer und Zwiebeln in ganz kleine Würfelchen schneiden, so fein wie möglich schneiden. Geflügel in der Pfanne anbraten bis es leicht gebräunt ist. Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer hinzufügen, leicht salzen, die restlichen Gewürze und Nüsse hinzufügen, kurz mit anrösten, mit 200 ml Wasser ablöschen. 15 Min. leicht köcheln, dann Crème Fraîche hinzufügen, mit Zitronensaft und evtl. Tandoori Masalla und Salz abschmecken.

 

Die frischen Corianderblätter erst auf dem Teller drüberstreuen.

Dazu passt Reis oder Weißbrot.

Download
Rezept zum Herunterladen
KibüWürze - Chicken Tikka.pdf
Adobe Acrobat Dokument 83.3 KB

Hähnchenbrust chinesisch in brauner Kokossauce

 

Zutaten für 4 Personen:

3 - 4 Hähnchenbrustfilets

2 Möhren,

1 Lauchzwiebel

1 Paket frische Champignons

1 Dose Kokosmilch

2 EL Sojasauce

2 EL Honig

6 EL Sesamöl, alternativ Sonnenblumenöl

Salz

Soja- oder Teriyakisauce

Chinesisch Fünferlei

nach Belieben frische Ingwerknolle und Limetten- oder Zitronensaft

 

Zubereitung:

Das Hähnchenbrustfilet in ca. 1 cm dicke Streifen schneiden, 1 Stückchen Ingwerknolle schälen, in kleine Würfelchen (3 mm) schneiden. Öl mit dem Honig, Soja- oder Teriyakisoße, Chinesisch Fünferlei und Ingwer vermischen und über das Fleisch gießen. Alles gut durchmischen und mindestens 30 Min. durchziehen lassen. (Alternativ einen Abend vorher die Marinade zubereiten und 30 Minuten vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen.)

 

In der Zwischenzeit die Lauchzwiebel in kleine Ringe schneiden, die Champignons putzen und in Viertel scheiden, die Möhren schälen und in ca. 0,5 cm dicke Streifen schneiden. Die Hähnchenbrustfiletstreifen scharf anbraten und aufpassen, dass sie nicht anbrennen. Am besten in 2 bis 3 Portionen anbraten, damit es sehr schnell geht. Das angebratene Fleisch in eine Schüssel geben, bis das andere Fleisch auch angebraten ist. Parallel dazu das Gemüse kurz anbraten, bis es leicht gebräunt ist.

 

Das Gemüse zum Fleisch geben, dann die Dose Kokosmilch (vorher gut umrühren) hinzugeben. Alles zusammen ca. 10 Minuten leicht köcheln und mit Salz, Sojasauce (Worcestersauce geht auch) abschmecken. Tipp: 1 Spritzer Zitronensaft, besser Limettensaft, gibt noch etwas Frische.

Mit Basmati- oder Jasminreis servieren.

Download
Rezept zum Herunterladen
KibüWürze Chinesich Fünferlei.pdf
Adobe Acrobat Dokument 115.2 KB

Bulgursalat mit Orient Masala

 

Zutaten für 4 Personen:

2 Tassen Bulgur

300 g Naturjoghurt

1⁄2 Salatgurke

5 Romatomaten

Saft einer frischen Zitrone (bei Bedarf auch mehr)

Salz, Pfeffer

Orient Masala

 

Zubereitung:

Bulgur gemäß Zubereitungsempfehlung garen (1 Essl. Orient Masala und Salz mitgaren). Salatgurke schälen, längs in Viertel teilen und die Kerne herausschneiden. Dann in ca. 5 mm dicke Stückchen schneiden. Tomaten waschen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Die Kerne vorher entfernen. Wenn der Bulgur gar ist, den Joghurt noch unter den heißen Bulgur unterrühren und alles erkalten lassen. Hin und wieder durchmischen, damit er locker bleibt. Wenn die Masse Zimmertemperatur hat, den Zitronensaft und noch 1 Essl. Orient Masala zufügen (ggf. Salz), sowie die Gurken- und Tomatenstücke. Alles durchmischen, fertig. In den Kühlschrank stellen – schmeckt aber besser nicht ganz kalt.

Download
Rezept zum Herunterladen
KibüWürze Grillrezepte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.7 KB

Cilantro Curry

grüner Curry; Cilantro; Curry

Zutaten für 4 Personen:

800 g Hähnchenbrustfilet

400 g Thailändischen Brokkoli alternativ Mangold

1 Dose Kokosmilch

200 ml Hühnerbrühe

2 Frühlingszwiebeln

200 g Sojabohnensprossen

5 Kafizitronenblätter

frische Korianderblätter

Orangenpulver

2 EL Honig 

2 EL Pflaumensauce

Meersalz

Cilantro Curry 

 

Zubereitung:

Hähnchen in kleine Streifen schneiden, in eine Schüssel geben, 2 EL Sesamöl und 2 EL Cilantro Curry untermengen, stehen lassen,Gemüse putzen und klein schneiden, eine Pfanne oder Topf erhitzen, etwas Öl hineingeben, das Gemüse 5 Min. andünsten, am Schluss leicht salzen, das Gemüse in eine Schüssel geben, beiseite stellen. Hähnchenstücke zur Hälfte in den Topf geben und scharf anbraten, bei der zweiten Hälfte wiederholen, leicht salzen, schwenken, dann Gemüse wieder hinzugeben, Kokosmilch, Brühe, Korianderblätter, Pflaumensauce, Honig hinzufügen. 

 

10 Min. leicht köcheln lassen, mit den Gewürzen abschmecken.

Dazu passt Basmatireis oder chinesische Reisnudeln.

Download
Rezept zum Herunterladen
KibüWürze - Cilantro Curry.pdf
Adobe Acrobat Dokument 83.2 KB

Ghee (geklärte Butter) selber machen

 

Zubereitung:

250 g Butter in einem emaillierten Topf auf kleinster Stufe zum Schmelzen bringen, ca. 45 auf dieser Temperatur leicht köcheln lassen. Den weißen Schaum mit einem Holzlöffel ganz vorsichtig zum Topfrand ziehen und abschöpfen. Wenn die Butter zu wild köchelt, den Topf nur halb auf die Herdplatte stellen und immer wieder drehen. 

 

Zum Ende hin, wird der Schaum immer weniger und nur wenige weiße Eiweißstückchen steigen auf. 

In ein Sieb einen Kaffeefilter stellen und die flüssige Butter durchschütten.

 

In ein ausgekochtes Marmeladenglas füllen, abkühlen lassen, dann erst den Deckel schließen. 

  

Danach im Kühlschrank aufbewahren.

Download
Rezept zum Herunterladen
KibüWürze - Ghee.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.0 KB

Curcuma Paste

 

Zutaten:

1 Tasse stilles Wasser

3 EL Curcumapulver

2 EL Ghee (alternativ ein anderes kaltgepresstes Öl)

1 walnussgroßes Stück Ingwer geschält und klein gemörsert

3 Prisen schwarzer Pfeffer am besten frisch gemahlen

2 Prisen Chillipulver

1 TL Ceylon Zimt

 

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen am besten emaillierten Topf geben und mit einem Holzlöffel verrühren. Die Mischung unter ständigem Rühren auf mittlerer Stufe ordentlich aufkochen, es muss richtig Blasen geben. Dann schrittweise die Temperatur bis auf 1 reduzieren, weiterrühren. Es entsteht eine Paste, die immer steifer wird. Der ganze Vorgang dauert ca. 15 Minuten. Dann die Paste noch ein wenig auf der warmen Herdplatte nachziehen lassen. Dabei mit einem Teigschaber zusammen schaben, damit keine Reste im Topf total austrocknen. Wenn die Paste etwas abgekühlt ist in ein ausgekochtes Marmeladenglas füllen, mit einem kleinen Teigschaber zusammendrücken, kein Metalllöffel verwenden.

 

Danach im Kühlschrank aufbewahren und in ca. 2 Wochen verbrauchen.

Download
Rezept zum Herunterladen
KibüWürze - Kurkuma Paste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 175.9 KB
Thai; Curry;

Thai Curry Gewürzmischung selbst herstellen

 

Zutaten:
1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen

1/2 TL Kardamom

1 TL Koriander gemahlen

1 gestr. EL Bockshornklee

1 gestr. EL Galgant gemahlen

1 gestr. EL Ingwer gemahlen

1 TL Knoblauchgranulat

1 TL Zwiebelgranulat

1 EL Chili geschrotet

1 TL Szechuanpfeffer, klein gemahlen oder gemörsert

1 TL Himalayasalz

 

Damit lässt sich ein dezent scharfes Thai Curry Gericht herstellen.  

Download
Rezept zum Herunterladen
KibüWürze - Thai Curry Pulver.pdf
Adobe Acrobat Dokument 174.6 KB

Geflügel Thai Curry mit milder Schärfe

 

Zutaten für 4 Personen:

600 g Geflügel

1 Dose Kokoscreme

Saft einer halben Orange

2 Frühlingszwiebeln

1 kleiner Pak Choi

5 violette Auberginen

200 g Champignons

6 Kaffirzitronenblätter

1 Stengel Zitronengras

frische Corianderblätter

Thai-Basilikum

Saft einer halben Kafirzitrone

1 EL Honig

4 EL Theryakimarinade

etwas Salz

4 EL von meinem Thai Curry (siehe Rezept oben)

 

Zubereitung:
Geflügel in nicht zu kleine Stücke schneiden, 3 EL Sesamöl in eine Schüssel geben, 2 EL Thai Curry untermischen, das Fleisch hingeingeben gut durchmischen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am nächsten Tag: Gemüse putzen, Frühlingszwiebel in kleine Ringe schneiden, Auberginen und Champignons in kleine Scheibchen schneiden, Zitronengras in 10 cm lange Stücke schneiden und dann der Länge nach halbieren, die Blätter vom Pak Choi abschneiden und zur Seite legen, den Strunk unten abschneiden, dann die Stiele 3 x längs einschneiden und dann quer weiterschneiden, so dass kleine Stückchen entstehen, die Blätter in feine Streifen schneiden.

 

Eine Pfanne erhitzen, Geflügelstücke portionsweise von allen Seiten auf der vorletzten Hitzestufe anbraten (nicht zu heiß), in einen separaten Topf geben, so lange fortfahren, bis alles Geflügel angebraten ist, dann etwas Öl in die Pfanne geben und die Kafizitronenblätter und das Zitronengras zusammen mit 1 EL Thai Curry anrösten, in den Topf geben, wieder etwas in die Pfanne und die Auberginen anrösten, wenn sie braun werden, ein bisschen Pulver mit anrösten, dann die Pak Choi Strünke zusammen mit den Frühlingszwiebeln kurz anrösten, auch da ein wenig Thai Curry zufügen, dann die Blätter kurz durch die Pfanne schwenken, alles in den Topf. Fehlen noch die Champignons, auch anrösten mit ein wenig Thai Curry. Wenn sie braun werden, in den Topf. Ich hatte noch mini Mandarinen, die geben einen fruchtig süßen Geschmack, sind aber kaum erhältlich. Deswegen der Orangensaft. Wenn alles im Topf ist mit der Kokoscrème auffüllen. Teryakymarinade, Honig, Zitronensaft, und etwas Salz zufügen. Alles auf kleiner Flamme ca. 20 Min.köcheln.

 

Parallel zu der ganzen Brat- und Röstaktion, Thai Reis kochen. Siehe Rezept unten.

 

Wenn alles soweit gar ist, den Orangensaft zufügen abschmecken und evtl. mit noch etwas Thai Curry nachwürzen.

 

Ergebnis: ein typisch fruchtig frisches Geflügel Thai Curry. 

Download
Rezept zum Herunterladen
KibüWürze - Geflügel Thai Curry.pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.6 KB
Mango; Joghurt; Curcuma

Mango Joghurt mit Curcuma Paste

1 reife Mango

6 große EL Joghurt

1 TL Curcuma Paste (Rezept s. o.)

 

Wer es etwas dünnflüssiger möchte, kann etwas Wasser oder auch Mineralwasser am Ende zufügen.

 

Mango von ihrer Schale befreien, Fruchtfleisch vom Kern lösen, in ein hohes Gefäß geben, Curcuma Paste und Joghurt zufügen, mit einem Mixstab pürieren, fertig.

Download
Rezept zum Herunterladen
KibüWürze - Mango Joghurt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 174.7 KB
Reis; China; chinesisch; Thai; Jasmin; Basmati

Küchentipp:

So kocht man chinesischen Reis

(Thai, Jasmin, Basmati) Die gewünschte Menge Reis in ein feines Küchensieb geben, eine Schüssel aussuchen, in die das Sieb genau reinpasst. Das Sieb in die Schüssel hängen und Wasser über den Reis einfließen lassen, bis der Reis bedeckt ist. Den Reis gut mit einem Löffel durchrühren, das Wasser wird weiß durch die Reisstärke. Das Sieb hochheben, Wasser aus der Schüssel schütten und dann nochmal Wasser über den Reis geben. Den Reis wieder durchrühren und dann einfach ein paar Minuten stehen lassen, dann nochmal durchrühren, das Sieb aus der Schüssel nehmen, den Reis unter klarem Wasser nachspülen. Während dessen die doppelte Menge Wasser (1 Tasse Reis = 2 Tassen Wasser) zum Kochen bringen, leicht salzen. Den Reis hineinschütten und gut umrühren. Während der ersten 10 Min. immer wieder umrühren, wenn das Wasser den Reis nur noch leicht bedeckt nicht mehr umrühren, auf kleinste Stufe schalten und den Reis zu Ende quellen lassen. Es bilden sich Löcher, aus denen das restliche Wasser entweichen kann, rührt man gegen Schluss um, wird der Reis matschig. Weicher wird der Reis, wenn man die letzten 5 Min. den Topf mit einem Deckel zudeckt, körniger bleibt er, wenn man den Deckel weglässt. Gegen Ende kann man hören, ob der Reis fertig ist. Blubbert es noch - ist noch Wasser da, fängt es an zu knistern, dauert es nicht mehr lange und der Reis wird anbrennen.

Alternative: ein elektrischer Reiskocher

Download
Rezept zum Herunterladen
KibüWürze - Chinesischer Reis.pdf
Adobe Acrobat Dokument 176.6 KB

zurück zur Übersicht REZEPTE