zurück zur Übersicht REZEPTE

Rezeptideen "Frankreich"

Rezept; Rezepte; Rezeptidee; Rezeptsammlung; Frankreich; francaise; Knoblauch; geräuchert

Soupe à l‘ail d‘Arleux

Französische Knoblauchsuppe

 

Zutaten für 4 Personen:

2 l Fleisch- oder Gemüsebrühe
350 g geschälte Kartoffeln

100 g Möhren
100 g geschälte Knoblauchzehen
Salz und Pfeffer

etwas Butter
Crème Fraîche oder Gruyère

 

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen, die Kartoffeln und Möhren schälen. Kartoffeln und Möhren in kleine Stücke schneiden, die Knoblauchzehen im Ganzen belassen. Die Brühe erhitzen, Knoblauch, Kartoffeln und Möhren hineingeben, 45 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit einem Pürierstab die Suppe pürieren und aufschäumen. Je nach Geschmack Butter, Crème Fraîche oder geriebenen Gruyère hineingeben und noch einmal pürieren.

 

Tipp: Altes Brot in kleine Würfel schneiden, anrösten und als Croutons auf die Suppe geben oder in einer kleinen Schüssel separat anbieten.

Knoblauchcrème

mit verschiedenen Geschmacksrichtungen

 

Zutaten für 200 ml:

10 Knoblauchzehen, Olivenöl, Salz, Kräuter nach Geschmack

 

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen schälen in einen hohen Topf geben, solange Olivenöl einfüllen, bis die Zehen bedeckt sind, etwas Salz und Kräuter nach Wahl hinzugeben, mit einem Pürierstab alles pürieren, bis eine geschmeidige Crème entstanden ist.

 

Folgende Kräutermischungen eignen sich je nach Geschmack zum Würzen: 

italienische Kräuter, Kräuter der Provence, griechische Kräuter, Salatkräuter

 

Anschließend die Crème in ein gut verschließbares Glas geben und mit Olivenöl bedecken. Dies erhöht die Haltbarkeit. Im Kühlschrank aufbewahren. Die Crème kann zum Anbraten (nicht zu heiß) zum Würzen von Speisen oder auch als Dipp (nur für wahre Knoblauchfans) genutzt werden.

Download
Rezepte zum Herunterladen
KibüWürze_Knoblauchrezepte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 470.7 KB

Tomatensuppe mit geräuchertem Knoblauch

 

Zutaten für 4 Personen:

500 g frische Tomaten
2 Lauchzwiebeln
2 Dosen gehackte Tomaten

300 ml selbstgekochte Fleisch- oder Gemüsebrühe
1 halbes Glas Rotwein

Pizzagewürz
Salz
Cayennepfeffer
3 Essl. Tomatenflocken
1 - 3 Knoblauchzehen, 

etwas Zucker
1 Tasse Reis,
1 Töpfchen Crème Fraiche
etwas Olivenöl

 

Zubereitung:

Den Reis in einem separaten Topf kochen. Tomaten waschen, halbieren, Frühlingszwiebeln in kleine Ringe schneiden, den Knoblauch in ganz kleine Würfelchen schneiden, etwas Olivenöl in einen beschichteten Topf geben, auf mittlere Stufe erhitzen, die Tomatenhälften hineingeben und andünsten, die Haut löst sich dann schnell und kann herausgefischt werden. Dann die Frühlingszwiebeln und den Knoblauch hinzugeben, mitdünsten, nach 3 Minuten 2 Essl. Pizzagewürz und etwas Salz hinzugeben, kurz andünsten, mit Rotwein ablöschen. Brühe, gehackte Tomaten, etwas Zucker und Tomatenflocken hinzugeben, 10 Minuten köcheln (für die Schärfe noch eine Prise Cayennepfeffer). Wenn die Suppe fertig ist, den gegarten Reis hineingeben, in Teller oder Schälchen füllen und dann mit einem Esslöffel Crème Fraiche dekorieren.

Download
Rezepte zum Herunterladen
KibüWürze_Knoblauchrezepte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 470.7 KB

Fetacrème mit geräuchertem Knoblauch

 

Zutaten für 4 Personen:

200 g Fetakäse, 200 g Frischkäse, 1 - 2 Knoblauchzehen, 2 EL frische Petersilie, 2 EL Schnittlauch, 2 EL Olivenöl, 1 EL Tomatenflocken.

Evtl. etwas Wasser, wer mag ein paar Spritzer ZItronensaft

 

Zubereitung:

Fetakäse, Frischkäse, Olivenöl, die fein gewürfelte Knoblauchzehe mit dem Mixer verrühren,

dann die Kräuter und die Tomatenflocken sanft unterrühren. Etwas ziehen lassen und genießen.

Download
Rezepte zum Herunterladen
KibüWürze_Knoblauchrezepte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 470.7 KB

Guacamole mit geräuchertem Knoblauch

 

Zutaten für 4 Personen:

2 reife Avocados, 2 reife Tomaten fein gewürfelt, Saft von einer halben Zitrone, 2 Knoblauchzehen, fein gewürfelt, 5 EL Naturjoghurt, etwas Salz

 

Zubereitung:

Avocados halbieren, den Kern entnehmen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausheben, den Zitronensaft darüber träufeln, etwas Salz hinzufügen und anschließend mit einer Gabel oder dem Mixer zu feinem Mus verarbeiten. Die Tomaten, die Knoblauchzehen und den Naturjoghurt unterheben. Wer möchte kann noch frische Kräuter seiner Wahl und Pfeffer hinzufügen.

Download
Rezepte zum Herunterladen
KibüWürze_Knoblauchrezepte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 470.7 KB

Tomatendipp mit geräuchertem Knoblauch

 

Zutaten für 4 Personen:

1 Dose Pizzatomaten, 1 Becher Crème Fraîche, 2 Knoblauchzehen fein gewürfelt, etwas Salz und 3 EL Honig, 2 EL Tomatenketchup, 1 EL Tomatenflocken, 1 EL Barbecuegewürz, 3 EL frische Petersilie, etwas Olivenöl, 2 EL Portwein

 

Zubereitung:

2 EL Olivenöl in einen beschichteten Topf geben und leicht erhitzen (mittlere Hitze), den Knoblauch hinzugeben, leicht andünsten bis er leicht braun wird (max. 2 Min.), Tomatenketchup und Barbecuegewürz hinzugeben, 2 Min. mitdünsten, mit Portwein ablöschen, salzen und Honig hinzugeben. Nach 3 Min. die Pizzatomaten und Tomatenflocken hinzugeben, 20 Minuten leicht köcheln, erkalten lassen, Crème Fraîche unterrühren, in eine kleine Schüssel geben und frische Petersilie darüberstreuen. Wer mag kann auch noch geschroteten Chili hinzugeben, je länger der Chili mit kocht, desto schärfer wird der Dipp.

Download
Rezepte zum Herunterladen
KibüWürze_Knoblauchrezepte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 470.7 KB

Französische Quiche selber machen!

 

Zutaten für den Teig:
250 g Butter (kalt - aus dem Kühlschrank seit 10 Min.)
500 g Mehl
200 ml Milch
2 Prisen Salz

Zutaten für den Belag:
5 Scheiben Kochschinken
6 Eier
4 Esslöffel Crème Fraiche oder Sauerrahm
250 ml Milch
Kräuter der Provence
Pariser Pfeffer
wer will, Blattspinat 100 g (ich habe wieder unseren Giersch aus dem Garten genommen)
2 Frühlingszwiebeln
250 g Käse (gerieben oder in Scheiben)

wer mag, noch etwas geräucherten Knoblauch klein gehackt dazu geben

 

Zubereitung:

Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Mehl zwischen den Händen zerbröseln. Dann das Salz und die Milch hinzufügen und alles verkneten bis ein fester Teig entsteht. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 3 Stunden ruhen lassen. Es geht auch über Nacht. Ein Backblech mit hohem Rand mit Butter oder Margarine gut einfetten. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ordentlich auf der Arbeitsfläche durchkneten, bis er etwas weicher wird. Mit einem Nudelholz den Teig so gut es geht platt walzen, dann mit den Händen auf dem Backblech weiter platt drücken bis er so verteilt ist, dass auch am Rand eine ca. 5 mm Teigschicht ist. Das ist wirklich Schwerstarbeit und anfangs denkt man, dass klappt doch nicht. Es geht – dauert nur etwas. Mit einer Gabel Löcher in den Teig stechen, damit er später keine Blasen wirft. Backblech in den Kühlschrank stellen.

Backofen auf 200 Grad vorheizen.


Den Kochschinken in kleine Stückchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln in kleine Ringe, den Spinat (Giersch) sehr klein schneiden und alles gleichmäßig auf dem Blech verteilen. Dann das Blech für 5 Min. in den Backofen schieben. Die Eier mit der Milch und den Gewürzen ordentlich verquirlen bis viele Blasen entstehen. Nach 5 Min. Backzeit das Blech aus dem Ofen nehmen und die Eimasse vorsichtig darüber gießen. Den Ofen auf 180 Grad herunterschalten, Blech wieder rein und ca. 20 - 30 Minuten weiter backen, bis die Eimasse gestockt und gelbbraun ist.

Das ist mal lecker. Guten Appetit!

Download
Rezept zum Herunterladen
KibüWürze - Quiche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.2 KB

zurück zur Übersicht REZEPTE